Willkommen

Arche Metropolis Europa-Expedition

Regionales und lokales Handeln im Umgang mit dem Klimawandel – ein zivilgesellschaftlicher Handlungsplan
 

Eine einzigartige Expedition sucht Antworten

 
Das Ziel der Arche Metropolis Europa-Expedition, einer Schiffsreise mit einem Großsegler über Ostsee, Skagerrak, Nordsee, Biskaya, Ostatlantik, Mittelmeer bis nach Athen und mit Station in 30 Regionen/20 Ländern, ist der Anstoß einer europaweiten Diskussion über den abstrakten Begriff „Nachhaltigkeit“.

Beinahe jede/r hat dieses Wort schon einmal gehört, kaum jemand weiß genau, was sich hinter dem Begriff verbirgt. Basierend auf dem Hauptthema Klimawandel, ist die Expedition auf der Suche nach Antworten auf spezifische regionale Themen und Fragestellungen, die mit Nachhaltigkeit in Verbindung stehen. Hierfür entsteht ein zivilgesellschaftlicher Handlungsplan, der auf die Bedürfnisse der einzelnen, in das Projekt einbezogenen, Regionen zugeschnitten ist.
 

Das altgriechische „Europa“ bedeutet wörtlich übersetzt „Weite Sicht“

 
Wo finden wir und was sind weitsichtige Handlungen in Europa? Auf der einen Seite arbeiten viele Initiativen und Organisationen unterschiedlicher Größe in dieser Themenlage. Auf der anderen Seite stehen viele gute Ideen und die Bereitschaft etwas zu tun, um die Welt insgesamt lebenswerter zu gestalten.

Kulturelle Unterschiede, wenig Vernetzung, wenig Austausch sind die Hauptprobleme, mit denen die Akteure konfrontiert sind. Die Europa-Expedition wird einen Weg für den Aufbau einer Europäischen Dachorganisation für Nachhaltigkeit eröffnen, um der Zivilgesellschaft einen besseren Zugang zu Entscheidungsprozessen ermöglichen und mit ihrer Expertise Politik beraten zu können.
 

Die Bausteine der Expedition: C6

 

Während Kohlenstoff (C) in Molekülform ein 6-Eck und damit den Baustein des Lebens bildet, formen die Bausteine der Expedition ein anderes C6: Common Creativity Counteracts Climate Change Challenges (Engl. sinngemäß für: Gemeinsame Kreativität Begegnet den Herausforderungen des Klima Wandels).

Die gesamte Europa-Expedition gliedert sich in einzelne Bausteine bzw. Phasen und folgt damit einem Handlungsplan mit verschiedenen Zielsetzungen im Zeitraum 2015-2020:

C6-Hexagon
Baustein I - Europäische Vorbereitungsreisen
2015/2016 (laufend)
Baustein II - Europäische Auftakt-Konferenz
II. Quartal 2017
Baustein III a) - Europäische Ideen-Workshops
Ab II. Quartal 2017 fortlaufend bis III. Quartal 2018 alle 3 Wochen
Baustein III b) - Europäische Entwicklungs-Workshops
Ab II. Quartal 2017 fortlaufend bis III. Quartal 2018 alle 3 Wochen
Baustein IV - Europa-Tour der „Klima-Arche“
II. Quartal 2018 - III. Quartal 2020
Baustein V - Europäische Folgekonferenz
I. Quartal 2019
Baustein VI - Europäische Ausblick-Konferenz
IV. Quartal 2020

Die Kommentare wurden geschlossen